Teaser Subpages

Live on stage

Münchner Symphoniker

Seit 1945 sind die Münchner Symphoniker fester Bestandteil der Münchner Musiklandschaft. 60 Berufsmusiker aus 15 Nationalitäten realisieren rund 100 Konzerte jedes Jahr. Mit dabei sind immer wieder hervorragende Musiker jüngerer Generationen sowie namhafte Solisten. Chefdirigent Kevin John Edusei leitet das Orchester seit 2014 und bringt seinen Sinn für musikalische Qualität und Originalität der Programmgestaltung ein. Die Münchner Symphoniker gelten ohnehin als eines der experimentierfreudigsten und aufgeschlossensten Orchester. Unter dem Motto „Der Klang unserer Stadt“ spielen die Musiker nicht nur Barockmusik sowie klassische und romantische Werke, sondern auch Operetten und Opern sowie Klassiker der Moderne bis ins 21. Jahrhundert. Darüber hinaus wurden die Münchner Symphoniker auch durch herausragende Einspielungen von mehr als 500 Filmmusiken bekannt – z.B. für „Das Schweigen der Lämmer“ oder „Herr der Ringe“. In 2018 stehen sie beim Carl Orff Fest mit „Einshoch6“ auf der Bühne und begeben sich gemeinsam mit der Hiphop-Band auf eine spannende musikalisch-literarische Spurensuche.

Die Band

Philharmonischer Chor Augsburg

Der Philharmonische Chor Augsburg ist einer der renommiertesten Konzertchöre Schwabens und trotz seines ehrwürdigen Alters von 175 Jahren quicklebendig. Er besteht aus nahezu 100 Sängerinnen und Sängern, die sich mit Engagement und Leidenschaft der Pflege eines umfangreichen Repertoires widmen. Dieses umfasst die Chorpartien von geistlichen und weltlichen Klassikern bis hin zu moderner Filmmusik und zeitgenössischen Werken. In der jüngsten Geschichte des Chors finden sich unter anderem Aufführungen von Giuseppe Verdis „Requiem“, Anton Bruckners „Te Deum“, Carl Orffs „Carmina Burana“ und mehrere Filmmusik-Konzerte, die vom Bayerischen Rundfunk übertragen wurden. Chorleiter ist Wolfgang Reß, der für sein musikalisches Wirken unter anderem mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet wurde. Der Chor arbeitet regelmäßig mit professionellen Solisten, Orchestern und Dirigenten zusammen und folgt dabei Einladungen bis nach China, wo eine Abordnung des Chors im Jahr 2017 am „4th International Chorus Festival Jinan“ teilnahm.

Ivy Quainoo

Die deutsche Popsängerin ghanaischer Abstammung gewann im Februar 2012 die erste Staffel der Castingshow The Voice of Germany. Mit ihrem Sieg begann eine Erfolgsstory, die sich bis heute fortsetzt. Ihr Debütalbum „Ivy“ erreichte auf Anhieb Platz fünf in den deutschen Charts. 2013 gewann die junge Sängerin den „Echo“ in der Kategorie „Beste Künstlerin Rock/Pop-National“. Fernsehaufritte, z.B. in der Harald Schmidt Show und Verstehen Sie Spaß sowie beim Finale von Germany‘s Next Topmodel zeigten, wie sehr das Publikum Ivy liebt. Bei ihrer jüngsten Deutschlandtour in 2017 begeisterte sie wieder mit ihrer unvergesslichen Soulstimme und wird auch bei Cinema in Concert für Gänsehaut sorgen.

News